☰ Menu

Firmengeschichte

Die „Gärtnerei Kamm“ wurde 1928 von Albert Kamm sen. gegründet. Damals befand sich der Standort in der Ebersteinstraße 2 in Gaggenau.
Die Betriebsfläche betrug zur Gründungszeit 1.100 m² und wurde bis auf 3.300 m² am alten Standort stetig erweitert. Erste Erdgewächshäuser entstanden, die eigene Aufzucht und Pflege wurde vorangetrieben.

Der Betrieb wurde 1957 von Albert Kamm an seinen Sohn Ernst Kamm übergeben. Durch die steigende Nachfrage von Zierpflanzen entstand 1967 das erste Gewächshaus, das ausschließlich der Produktion von Zierpflanzen diente.

1970 und 1975 wurden zwei weitere Zierpflanzen-Gewächshäuser erbaut.
Im Jahre 1989 wurde der Endverkaufsbereich erweitert.
Zusätzlich wurden ein großzügiger Kunden-Parkplatz und ein Verkaufsgewächshaus errichtet.

Der Tätigkeitsbereich des Betriebes wurde 1995 um ein neues Geschäftsfeld erweitert. Im Auftrag der Stadt Gaggenau übernahm die Firma „Blumen Kamm“ die ehrenvolle Aufgabe, Bestattungen und Trauerfeiern im gesamten Stadtgebiet sowie die Pflege der städtischen Friedhöfe durchzuführen.

2007 zog die Gärtnerei nach Bad Rotenfels in die Kreuzstraße 6A um.
Das neue Grundstück hat eine Fläche von 8.000 m² und wird als Bau- und Betriebshof genutzt. Der Endverkauf besteht weiterhin am alten Betriebssitz in der Ebersteinstraße.

2009 wechselte die Gesellschaftsform in eine GmbH. Albert Kamm wurde als Geschäftsführer eingesetzt.